Anfahrverhalten O3 2.0 TDI 7-Gang DSG 4x4

Zur Technik des Octavia III
Antworten
bongo
Beiträge: 25
Registriert: 7. August 2008 16:10

Anfahrverhalten O3 2.0 TDI 7-Gang DSG 4x4

Beitrag von bongo » 20. Februar 2021 08:05

VERZÖGERTES ANFAHREN AUS DEM STAND:

jahrelang war ich mit einem handgeschalteten O2 1.9 TDI 6-gang 4x4 unterwegs und war mit dem ding auch recht zufrieden.
seit einem knappen jahr fahre ich nun einen O3 2.0 TDI mit 7-gang DSG 4x4.
auf der autobahn bin ich mit dem ding auch wirklich zufrieden und er läuft bedeutend ruhiger als der O2.

was mich aber enorm stört ist das anfahrverhalten:
wenn ich an einer kreuzung stehe und losfahren will (start-stop-automatik ist eh ausgeschaltet da sie immer im dümmsten moment den motor stoppt) und vom brems- aufs gaspedal wechsle, so passiert erst mal nix. es dauert eine gefühlte ewigkeit bis sich irgendwas tut.
geschätzt dauert's etwa eine halbe sekunde, fühlt sich aber an wie eine ewigkeit, bis sich das fahrzeug endlich in bewegung setzt. klar beschleunigt er anschliessend zügig, wesentlich zügiger als der alte O2, aber wenn's drum geht in eine kurze lücke reinzufahren kann's schon mal kritisch werden diese noch zu erwischen.

irgendwie ist's für mich nicht wirklich nachvollziehbar weshalb das so lange dauert um loszufahren.
für mich ist es das erste fahrzeug mit DSG und ich hab somit keinen vergleich.

mein garagist meint bloss: "das ist normal so und ist bei allen dsg fahrzeugen das gleiche, daran muss man sich einfach gewöhnen".
ich bin mir da allerdings nicht ganz sicher ob diese aussage wirklich stimmt, oder ob er bloss garantiearbeiten abwenden will.

wenn dies tatsächlich "normal" ist bei fahrzeugen mit dsg, so ist dies bestimmt mein letztes fahrzeug mit automatischem getriebe, und da skoda den 4x4 ja nicht mehr mit handschaltung verkauft wird's wohl auch mein letzter skoda sein ;-(

Cairus
Beiträge: 922
Registriert: 2. April 2012 21:06
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2009
Motor: CAXA
Kilometerstand: 145000
Spritmonitor-ID: 0

Re: Anfahrverhalten O3 2.0 TDI 7-Gang DSG 4x4

Beitrag von Cairus » 20. Februar 2021 09:50

Ich kenne kein DSG aus dem Haus VW was dieses Verhalten nicht hat.

Wieso fährt man nicht ausreichend Probe und macht sich vor dem Kauf schlau? Das ist keine Seltenheit das genannte Problem
Cairus

Skoda Octavia 1Z 1.4TSI Elegance
Peugeot 206CC Silver Edition
Vcds und VCP und OBD11 beide Generationen

bongo
Beiträge: 25
Registriert: 7. August 2008 16:10

Re: Anfahrverhalten O3 2.0 TDI 7-Gang DSG 4x4

Beitrag von bongo » 20. Februar 2021 18:12

Ein vergleichbares Fahrzeug zum Probefahren gab's nicht, und wer bei Skoda 4x4 will hat ja keine andere Wahl mehr als DSG ;-(

Cairus
Beiträge: 922
Registriert: 2. April 2012 21:06
Modell: 1Z
Bauart: Combi
Baujahr: 2009
Motor: CAXA
Kilometerstand: 145000
Spritmonitor-ID: 0

Re: Anfahrverhalten O3 2.0 TDI 7-Gang DSG 4x4

Beitrag von Cairus » 20. Februar 2021 18:14

Es gab kein einziges DSG Fahrzeug in der Umgebung um es Probe zu fahren? Der 4*4 ist ja egal dafür.
Cairus

Skoda Octavia 1Z 1.4TSI Elegance
Peugeot 206CC Silver Edition
Vcds und VCP und OBD11 beide Generationen

gebbi
Beiträge: 286
Registriert: 15. August 2015 22:17
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0

Re: Anfahrverhalten O3 2.0 TDI 7-Gang DSG 4x4

Beitrag von gebbi » 20. Februar 2021 23:44

Bei meinem RS mit DSG ist nach Update vom Bremsen und Motorstg ein komplett anderes Verhalten.

Wenn ich von der Bremse gehe fährt er schon mit Schrittgeschwindigkeit (in der Ebene) an.
Mit freundlichen Grüßen

VCP vorhanden
VCDS vorhanden

bongo
Beiträge: 25
Registriert: 7. August 2008 16:10

Re: Anfahrverhalten O3 2.0 TDI 7-Gang DSG 4x4

Beitrag von bongo » 22. Februar 2021 19:55

also meiner beginnt nach dem lösen der bremse nach ein paar sekunden auch zu rollen.
beim raschen wechsel von bremse auf gas passiert jedoch erst mal nix...und irgendwann dreht er dann hoch. hat aber wenn zuvor die bremse gedrückt war stets eine "wartezeit" bis er zu beschleunigen beginnt.
wenn die bremse "frühzeitig" gelöst wird reagiert er besser auf die betätigung des gaspedals. allerding besteht dann die gefahr dass er selbständig (noch vor dem drücken des gaspedals) losrollt.

Antworten

Zurück zu „Octavia III - Technik“