Elektronik nach Tunig

Speziell zum Tuning des Octavia III
Antworten
Maex
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 21. Februar 2021 04:32
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2017
Motor: 2,0 TDI
Kilometerstand: 55000

Elektronik nach Tunig

Beitrag von Maex » 21. Februar 2021 05:28

Hallo Leute,
nachdem ich kein passendes Thema gefunden habe, stelle ich jetzt hier meine Fragen:
Ist es richtig, das die Elektronik problematisch auf Tieferlegung und Spurverbreiterung reagieren kann ? (Octavia III 5e, VRS DSG , TDI 4X4 Facelift 2017)
Ich beabsichtige nur eine dezente Tieferlegung...vor 20mm und die Spurverbreiterung sollte auch nur ca 10mm pro Rad betragen.
Hat jemand Erfahrung?
Danke und Gruß
Mäx

Benutzeravatar
insideR
Violaolist
Beiträge: 14751
Registriert: 20. März 2003 20:07
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0

Re: Elektronik nach Tunig

Beitrag von insideR » 21. Februar 2021 07:42

Hat man dir erzählt, warum die Elektronik dann Probs machen sollte an deinem RS (ja, das heißt "RS", nicht "VRS" ;) )?
Achsvermessung muss halt gemacht, Radar auch einstellen und Kamera, falls vorhanden, nicht vergessen. Diese Extrakosten zu scheuen, wie es einige besonders kluge Zeitgenossen gerne machen, kann tatsächlich zu Probs führen.
Manche Autos haben so viele Fehler, dass es besser ist, den Fahrer zu tauschen.

Maex
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 21. Februar 2021 04:32
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2017
Motor: 2,0 TDI
Kilometerstand: 55000

Re: Elektronik nach Tunig

Beitrag von Maex » 21. Februar 2021 08:13

Danke für deine Antwort...
Mir wurde lediglich gesagt, das beim 4x4 das Steuergerät "spinnen" könnte wenn man an der Achssymetrie etwas verändert.
Natürlich hätte ich nix gegen die notwendigen Maßnahmen.

Benutzeravatar
insideR
Violaolist
Beiträge: 14751
Registriert: 20. März 2003 20:07
Baujahr: 0
Modelljahr: 0
Motor: keine Angabe
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0

Re: Elektronik nach Tunig

Beitrag von insideR » 21. Februar 2021 08:56

Ach, so verrückt isses nich. Dazu müßten das schon recht abseitige Veränderungen sein.
Und: es gibt nicht "das Steuergerät". Gemeint war aber sicher das für die Haldex.
Manche Autos haben so viele Fehler, dass es besser ist, den Fahrer zu tauschen.

Maex
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 21. Februar 2021 04:32
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2017
Motor: 2,0 TDI
Kilometerstand: 55000

Re: Elektronik nach Tunig

Beitrag von Maex » 21. Februar 2021 09:11

Kann man denn schlicht sagen, das eine FACHGERECHTE Ausführung zu keinen Problemen führt ?

Maex
Frischling
Beiträge: 5
Registriert: 21. Februar 2021 04:32
Modell: 5E
Bauart: Combi
Baujahr: 2017
Modelljahr: 2017
Motor: 2,0 TDI
Kilometerstand: 55000

Re: Elektronik nach Tunig

Beitrag von Maex » 21. Februar 2021 09:54

Es soll natürlich "Tuning" heißen 😄

gebbi
Alteingesessener
Beiträge: 288
Registriert: 15. August 2015 22:17
Kilometerstand: 0
Spritmonitor-ID: 0

Re: Elektronik nach Tunig

Beitrag von gebbi » 21. Februar 2021 22:33

Kamera und ACC (falls jeweils vorhanden) muss neu kalibriert werden.
Wenn Rear Radar verbaut ist, dieser dann ggf falls auch
Mit freundlichen Grüßen

VCP vorhanden
VCDS vorhanden

Antworten

Zurück zu „Octavia III - Tuning“